Warum gute Leute Freimaurer werden sollten. Und wie.

Warum gute Leute Freimaurer werden sollten. Und wie.

Freimaurerei ist eine faszinierende Gruppierung: vertraulich, aber keineswegs geheim; ohne eigentliche Ziele, aber mit festen Regeln; eine Wiege der Demokratie, der Völkerverständigung, der Toleranz und des brüderlichen Umgangs mit allen Menschen. Eine Übungsstätte für die persönliche Weiterbildung und charakterliche Festigung.
Dieses Buch ist ein Pladoyer für die Mitgliedschaft in einer humanitären Freimaurerloge. Die Logen bieten eine seit 300 Jahren bewährte Methode zur individuellen Entwicklung an. Viele große Menschen der Geschichte haben sie genutzt. Und sie funktioniert für jeden, der den festen Wunsch hat, gefestigt und ohne Dogmen und Vorurteile sein Leben zu meistern.

Format 120 x 190 mm, 128 Seiten, Taschenbuch, ISBN 373579243X

Warum gute Leute Freimaurer werden sollten. Und wie.

Stückpreis: 13,80 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)
Produkt ausverkauft
SNAG-0055
SNAG-0056
SNAG-0057

Vorwort des Autors

Dieses Buch ist ein Plädoyer für die Mitgliedschaft in einer Freimaurerloge und eine Einladung zu Selbsterkenntnis und humanistischem Wirken. Die Freimaurerei braucht «gute Leute» und, wenn Sie dazugehören, werden Sie sich wundern, wie aktuell und zeitlos Freimaurerei ist, die vielen Menschen noch als verstaubter verschrobener Mysterienbund gilt.

Die Mitgliedschaft in einer Loge erfordert Ihre volle Mitarbeit, ein Leben lang; unter Umständen werden Sie in der Folge einige, manchmal grundlegende, Dinge in Ihrem Leben ändern.

Sie werden in diesem Buch nicht nur die Sonnenseiten der Freimaurerei kennenlernen, sondern ich nehme sie auch mit zu offenen Fragen, Widersprüchen und alten Zöpfen. Ich will hoffen, dass Sie sich dadurch nicht von einer Mitgliedschaft abhalten lassen, aber Sie sollen, da es sich um einen Lebensbund handelt, Ihren Entschluss bewusst getroffen haben, nicht aus einer Schwärmerei heraus.

Die Freimaurerei in Deutschland ist gut beraten, ihre Mitgliederzahl zu erhöhen. Aber sie kann nicht jeden gebrauchen. Sie braucht Menschen mit dem Willen, sich selbst zu verbessern, sich das humanistische Gedankengut zu eigen zu machen und in der Gesellschaft dafür einzustehen; sie braucht konstruktive Geister, die sich nicht selbst genügen, sondern sich und ihr Umfeld immer wieder hinterfragen, Traditionen den Ansprüchen der Zeit – nicht dem Zeitgeist – anpassen und die humanistische Freimaurerei lebendig halten.

Ich würde mich freuen, wenn dieses Buch dazu beitragen kann, Ihre Lebenshaltung zu verbessern und die Logen dynamischer zu machen, ohne die sinnvollen alten Werte und Traditionen dabei aus den Augen zu verlieren.

Ich habe mich in den vergangenen Jahren sehr viel mit der Öffentlichkeitsarbeit der Freimaurer beschäftigt, habe viele Gespräche mit Interessenten geführt, eine Vielzahl öffentlicher Vorträge gehalten, als Internetredakteur der «Großloge der Alten Freien und Agenommenen Maurer von Deutschland» eine größere Umfrage unter Interessenten umgesetzt und nicht zuletzt als Meister vom Stuhl einer Loge in acht Jahren Amtszeit viele Gespräche mit Gästen geführt. Die Erfahrungen und Erkenntnisse daraus fließen in dieses Buch ein.

Wichtig ist der Hinweis, dass dieses Buch sich ausschließlich auf die humanistische Freimaurerei bezieht. Es ist von besonderer Bedeutung, den Unterschied zwischen der humanistischen und der christlichen Ausrichtung zu kennen, um spätere Enttäuschungen zu vermeiden. Für mich wäre keine andere Form der Freimaurerei denkbar gewesen als die humanistische. Umgekehrt mag für manchen die christliche Freimaurerei besser geeignet sein.

Die vielen Fragen um die Freimaurerei sind nicht in kurzer Zeit zu beantworten. Dieses Buch soll sich von verschiedenen oberflächlichen Publikationen abheben, es soll viele der Fragen und Antworten bündeln und Ihnen Denkanstöße liefern.

Letztendlich müssen Sie sich irgendwann entschließen, Kontakt zu einer Loge aufzunehmen und um eine Einladung bitten. Dort können Sie Ihr Wissen vertiefen, Fragen stellen und die besondere Atmosphäre erleben, die in den meisten Logen herrscht. Dort beginnt Freimaurerei, alles andere ist Theorie.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen, erstaunliche Erkenntnisse über sich selbst sowie tolle Erfahrungen und Bekanntschaften auf Ihrer spannenden Reise in die Freimaurerei.